Schnellster Browser

Wenn man auf der Suche nach einem gescheiten Webbrowser ist, stößt man oftmals auf die werbende Aussage der Browserentwickler, den „schnellsten Browser“ entwickelt zu haben. Unterlegt wird diese Aussage oftmals mit Ergebnissen von hauseigenen Benchmarks*. Um nun zu prüfen, welcher tatsächlich der schnellste ist, ist es am Besten man macht ihn selbst. So sieht man gleich die Ergebnisse, die auf dem heimischen Rechnern entstehen. Denn jeder Rechner liefert andere Benchmark-Ergebnisse. Da es aber mehrere verschiedene Benchmarks gibt, die Browser auf verschiedene Weisen prüfen, probiert man daher die gängigen aus. Ich habe das gemacht und vier gängige Browser getestet: Opera 10.53, Chrome 5.0, Firefox 3.6.3 und Internet Explorer 8. Da ich von Apple so viel halte wie ein Facharzt von Zuckerpillen, habe ich Safari ausgelassen. Dazu hätte ich das ja installieren müssen und so weit wollen wir nun wirklich nicht gehen**. Um die Geschwindigkeit der Browser zu testen verwendete ich Futurmark Peacekeeper, SunSpider JavaScript Benchmark, Celtic Kane JSBenchmark und die V8 Benchmark Suite. Da Geschwindigkeit nicht alles ist, sondern auch Funktionalität, habe ich meine Testprobanden auch durch einen ACID3-Test gejagt. Außer für den SunSpider-Benchmark – der die Zeit pro Einzeltest direkt in Millisekunden misst – gilt: Je höher der Wert, desto besser. Folgende Testresultate erhielt ich auf meinem Rechner

Browser Peacekeeper SunSpider Celtic Kane V8 Benchmark ACID3
Opera 10.53 4085 377ms 201 2988 100/100
Chrome 5.0 4686 411ms 438 4060 100/100
Firefox 3.6.3 2769 1045ms 146 426 94/100
Internet Explorer 8 835 5923ms 53 32 20/100

Die Ergebnisse zeigen, dass auf meinem Rechner Opera und Chrome am schnellsten arbeiten, wobei Chrome in drei von vier Disziplinen vor Opera liegt. Lediglich im SunSpider-Benchmark liegt Opera knapp vorne, dafür liegt Chrome bei den anderen Benchmarks knapp vorne. Den ACID3-Test bestehen beide. Firefox liegt relativ weit abgeschlagen hinten und über den Internet Explorer braucht man gar nicht reden: Der ACID3-Test attestiert dem IE8 ein „FAIL“…

* Ein Benchmark ist ein Programm, welches die Geschwindigkeit von Hard- und Software auf Grundlage verschiedener Kriterien misst. Oftmals stellen Entwickler eigene Benchmarks her um ihre eigenen Produkte zu testen und teilweise auch geschönte Benchmarkergebenisse zu erzeugen.
** Das einzige Apple-Programm, das ich installiere, ist Quicktime. Darauf würde ich aber auch gerne verzichten.

  1. #1 von stefanprass am 27. Mai 2010 - 17:39

    Und jetzt rate mal, welchen Browser ich seit ca. einem Monat begeistert einsetze.😉
    Im Ernst, Chrome machte vom ersten Moment an einen schnellen Eindruck, wohingegen bei Opera ich eher den Eindruck habe, dass er hinter Firefox liegt.
    Wie auch immer, Firefox verstaubt gerade, Opera nutze ich auf meinem Testsystem und Chrome mit Vergnügen überall.🙂

    • #2 von Morgis am 27. Mai 2010 - 18:57

      Als ich gelesen hatte, dass Chrome 4.1 ohne ID auskommt, musste ich ihn auch testen. Nun ist er zu meinem Stammbrowser geworden. Firefox habe ich noch zu Testzwecken drauf und Opera wandert nun schleichend in den Hintergrund.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: