Chrome 14

Seit gestern gibt es nun Chrome 14. Grund genug mal einen Blick darauf zu werfen. Geändert hat sich nicht viel. Bis auf einen Haufen Sicherheitsupdates sind lediglich ein paar Änderungen für Entwickler im Programm. An der Performance hat sich hingegen fast nichts geändert. Im Webvizbench gibt es einen großen Sprung nach vorne, der Rest ist im eher kleinen Bereich. Nichts ungewöhnliches. Außer die 394%ige Steigerung beim Pschedelic Browsing. Die haben mich sehr stutzig gemacht. Erst habe ich es für einen Fehler gehalten, doch das Ergebnis war reproduzierbar. Also habe ich testweise andere Browser getestet und auch hier gab es einen gewaltigen Sprung nach vorne. Offenbar wurde intern an dem Test etwas geändert, womit (bis auf Opera und Safari) alle wesentlich bessere Ergebnisse enthielten. Die entsprechenden Ergebnisse der anderen Browser habe ich natürlich direkt mitgenommen.

Bei der Conformance hat sich fast gar nichts geändert. Beim HTML5-Test gibt es einen Punkt mehr und bei Sputnik gleich 2. Mehr nicht.

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: