Firefox 8

Seit gestern Abend gibt es Firefox 8 und… nunja ich bin nicht wirklich begeistert. Bei FF 7 war ich es noch und hatte auch große Hoffnungen in die weitere Entwicklung gesetzt, aber FF8 ist performancetechnisch gesehen eher ein Rückschritt. Lediglich im Webvizbenchmark konnte man deutlich (+15,7%) zulegen. Der Rest spielt sich im Bereich +/- 3% ab (wobei eher die Gewichtung auf das Minus liegt). Aber was man sich Speichertechnisch erlaubt hat ist schon frech. Der Verbrauch ist sowohl im Leerlauf (-10%), als auch mit 20 Tabs (-25%) deutlich gestiegen und auch beim Management (-9%) hat man sich sehr verschlechtert. Wirklich sehr schade. Ich bin auf die nächste Version gespannt oder vielleicht gibt es aber auch noch ein kleines Update hinterher.

  1. #1 von foobar am 7. November 2011 - 13:29

    Man kann doch nicht einfach irgendwelche Behauptungen aufstellen und das dann als Blog-Post verkaufen… oh, doch, kann man offensichtlich. Bitte beleg doch deine Erfahrungen mit ein paar Messwerten. Sehr wichtig ist auch zu wissen, wie die Messungen überhaupt durchgeführt wurden – die Ergebnisse variieren dabei sehr stark und kaum jemand macht keinen Fehler dabei.

    • #2 von Morgis am 7. November 2011 - 15:30

      Wie kommst Du darauf, dass auf einer Seite, die „Halbprofessionelle Browserbenchmarks“ heißt „einfach irgendwelche Behauptungen aufgestellt“ werden? Es sagt doch schon der Begriffe „Benchmark“, dass hier etwas gemessen worden ist und nicht einfach grob über den Daumen gepeilt wurde. Die genauen Messwerte findest Du oben unter Benchmarktabelle und die Testspezifikationen findest Du ebenfalls oben im Menü unter Spezifikation. Viel Vergnügen.

  2. #3 von Jochen am 8. November 2011 - 23:23

    Müsste man einen steigenden speicherverbrauch nicht logischer weise mit plus vor der zahl angeben?

    • #4 von Morgis am 9. November 2011 - 22:36

      Nein, weil ich Verbesserungen stets in grün und Verschlechterungen in rot mit einem Minus halte. Umgekehrt würde es suggerieren, dass eine Erhöhung des Speicherverbrauchs etwas positives sei. Bei den Benchmarks in denen in Zeiteinheiten gemessen wird ist es ja genauso. So sieht auch ein Laie auf den ersten Blick, dass hier eine Verbesserung, bzw. Verschlechterung stattgefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: